Lawinenkunde für SchülerInnen

Hochfügen engagiert sich für praxisnahe Ausbildung

Jugendliche zeigen oft ein vermindertes Risikobewusstsein. Doch nicht nur abseits der Piste lauern Gefahren – auch im Pistennahbereich wird die Möglichkeit einer Lawine oder eines Schneebretts häufig unterschätzt. Die Skilifte Hochfügen und die Initiative Snowhow bieten Schulen seit mittlerweile vier Jahren spezielle Schullawinenkurse an. Dabei soll die Freude am „powdern“ nicht verloren gehen aber Vorbereitungen für den Ernstfall geübt werden. Für Schülerinnen und Schüler sind die Snowhow Schullawinenkurse in Hochfügen kostenlos.

 

Das Projekt Snowhow des Vereins zur „Förderung von Bildung und Sport“ steht für praxisnahe Bewusstseinsarbeit im Wintersport, ein wichtiger Baustein im bestehenden Freeride Kursangebot Hochfügens, das Freerider aller Alters- und Könnerstufen über Risiken und Gefahren aufklärt und ausbildet. 

 

Beim Schullawinenkurs in Hochfügen lernen die Schülerinnen und Schüler von staatlich geprüften Berg- und Skiführern, worauf beim Fahren abseits markierter Pisten zu achten ist, welche Verhaltensregeln das Risiko reduzieren und am Hochfügener „LVS-Trainingssuchfeld presented by BMW“ wie man im Ernstfall mit Verschüttetensuchgerät, Sonde und Schaufel umgeht. Auch diese Saison werden das  PORG Volders/Tirol  und die Tourismusschule Zillertal wieder in Hochfügen sein.

Weitere Informationen unter www.schullawinenkurse.at.